Jelqing zur Penisvergrößerung – Übungen, Gefahren & Vorher Nachher

Seit einiger Zeit kursiert das sogenannte Jelqing im Internet. Millionen Männer sind mit ihrem besten Stück, vor allem im erigierten Zustand, unzufrieden. Dies hat häufig Selbstzweifel zur Folge, weshalb sich in Umkleiden beschämt zur Seite gedreht wird. Im Bett sind große Zweifel und Sorgen an der Tagesordnung.

Die Angst, dass die Frau mit seinem Penis unzufrieden ist oder nicht befriedigt wird, ist häufig so präsent, dass dem Mann der Spaß auf Sex vergeht. Viele suchen deshalb nach Methoden, ihren Penis zu verlängern. Jelqing verspricht dabei nachhaltige Erfolge. Das Verlockende hierbei ist, dass keinerlei Hilfsmittel wie beispielsweise Penispumpen nötig sind.

Der Mann kann seinem Penis, bei regelmäßigem Training und nur mit seinen Händen, nach einiger Zeit zu einem Längen- und Umfangzuwachs von bis zu drei Zentimetern verhelfen. Wir haben ausführlich zu diesem Thema recherchiert, um Ihnen nachfolgend alle wichtigen Informationen zu Jelqing und dessen Wirkungsweise liefern zu können.

Was ist Jelqing?

Was ist die Jelqing MethodeJelqing ist eine Methode, mit deren Hilfe der Penis auf natürliche Weise verlängert und dicker gemacht werden kann. Dabei handelt es sich um eine Dehn-Massage, die dem Melken einer Kuh ähnlich ist. Die Technik wurde bereits vor 1000 Jahren von arabischen Vätern an ihre Söhne herangetragen.

Sie war Teil eines Initiationsrituals, mit dem die heranwachsenden Männer in den Kreis der älteren Männer aufgenommen wurden. Jelqing hat durch das Internet großes Interesse gewonnen und ist momentan in aller Munde. Es wird auch als “Milchen” bezeichnet. Dies ruft unwillkommene Bilder hervor, da viele die Methode mit dem Masturbieren assoziieren.

Dies ist damit jedoch nicht gemeint. Zwar hat das Jelqing eine gewisse Ähnlichkeit, jedoch dient es ästhetischen Zwecken und keiner sexueller Lustbefriedigung. Darüber hinaus wird es deutlich sorgsamer und langsamer durchgeführt.

Jelqing Übungen – Wie funktioniert die Penis Massage?

Beim Jelqing formt der Mann mit seiner Hand das “Ok-Zeichen”. Daumen und Zeigefinger berühren sich und bilden einen Kreis. So wird der Penis im halberigierten Zustand umfasst. Nach und nach wird Druck ausgeübt und mit der Hand von der untersten Stelle der Peniswurzel den Schaft entlang hin zur Eichel gestrichen.

Dabei wird das Glied zusammengedrückt, damit das Blut bis zur Spitze fließt und so Länge und Umfang hypothetisch gedehnt werden. Die Zunahme von Länge und Umfang, die durch das Jelqing erreicht wird, geschieht aus folgendem Grund: Durch die Massage entsteht ein Blut-Überdruck, der Microrisse als Folge hat.

Diese helfen – wie auch beim normalen Muskelaufbau – dabei, dass sich neue Zellen bilden, die zu einer Vergrößerung des Penis führen. Die Eichel selbst sollte jedoch nicht mit einbezogen werden. Wichtig ist, dass nicht zu schnell zu viel Druck aufgebaut wird und das Training anfangs nicht länger als fünf bis zehn Minuten dauert. Beim Jelqing werden zwei Arten unterschieden.

Dry-Jelqing

Hierbei wird keinerlei Gleitmittel angewendet. Es wird deutlich seltener genutzt als die klassische Jelq Methode, da es zu einer erhöhten Reibung und einer damit einhergehenden Reizung der Haut kommt. Zu beachten ist, dass die Haut des Schafts beim Dry-Jelqing deutlich mehr beansprucht wird, weshalb genauestens auf die Ausführung geachtet werden sollte.

Die Bewegungen während der Übung müssen unbedingt langsam durchgeführt werden. Darüber hinaus sollte das Dry-Jelqing erst dann angewendet werden, wenn genügend Erfahrungen mit dem Wet-Jelqen gemacht wurden.

Wet-Jelqing

Das Prinzip bei dem Wet-Jelqing ist das Gleiche wie bei dem Dry-Jelqen. Allerdings wird hierbei Gleitmittel wie Vaseline, Gleitcreme oder Babyöl genutzt. Keinesfalls ist die Verwendung von Seifen zu empfehlen. Diese könnten die sensible Haut reizen und zu unangenehmen Ausschlag führen.

Das Wet-Jelqing eignet sich vor allem für Anfänger sehr gut, da die Gefahr einer Überreizung der Haut nicht so groß ist wie beim Dry-Jelq.

Risiken und Gefahren

Jelqing Risiken und GefahrenEs klingt sehr verlockend, seinen Penis mit dieser einfachen Methode zu vergrößern. Jelqing birgt jedoch auch Risiken, die keinesfalls unterschätzt werden dürfen und im schlimmsten Fall sehr schwerwiegend sein können. Kommt es zu einer zu starken Dehnung, kann es zu ernsten Verletzungen kommen.

Diese reichen von leichten Schmerzen im Genitalbereich über Blutergüsse und Hautverfärbungen bis hin zu einer Überdehnung des Gewebes. Blutgefäße und Bänder können beim Jelqing beschädigt werden, was mit starken Schmerzen verbunden ist. Im schlimmsten Fall droht ein Penisbruch.

Die damit einhergehenden Narben könnten den Penis stark deformieren. Es kann zu kleineren Knötchen oder Unebenheiten kommen, die Schwierigkeiten und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr auslösen können. In einigen Fällen ist ein nachfolgender, operativer Eingriff erforderlich. Daher ist unbedingt auf eine richtige Jelqing Ausführung zu achten.

Ab wann erhöht das Jelqen die Penisgröße?

Ab wann genau ein maßgeblicher Erfolg zu beobachten ist, kann nicht eindeutig gesagt werden. Fakt ist, dass Anwender sich in Ausdauer und Geduld üben müssen. Insgesamt sollte das Jelqing mindestens über einen Zeitraum von drei Monaten praktiziert werden, um erste, kleine Erfolge sehen zu können.

Um den Penis in Umfang und Länge um mehrere Zentimeter wachsen zu lassen, ist ein tägliches Training nötig, das ein Jahr und länger durchgeführt wird. Dabei ist es essentiell, dass das tägliche Training in den ersten beiden Wochen zehn Minuten nicht überschreitet. Anwender sollten sich im Klaren sein, dass der Penis an sich nicht wächst.

Vielmehr dehnt sich durch das Jelqing das Gewebe, vor allem die Penisbänder, mit denen das Glied am Beckenknochen aufgehängt ist. Somit wirkt der Penis länger.

Trainingsplan

Jelqing TrainingsplanIm Folgenden ist ein kurzer Jelqing Trainingsplan erläutert, an den sich Anwender halten können. Die Übung kann im Stehen überall erfolgen. Am besten eignet sich jedoch die Dusche. Zu Beginn des Training, sollte der Penis mit einem warmen Waschlappen leicht massiert und in einen halberigierten Zustand gebracht werden.

Wichtig ist, dass beim Jelqing keine volle Erektion erreicht wird, da es dann leichter zu Verletzungen kommen kann. Pro Woche sollten Sie nicht mehr als fünf Mal trainieren. Optimal ist es, drei bis fünf Mal zu trainieren. Wie auch bei allen anderen Muskeln, ist die Regenerationsphase sehr wichtig, um ein Längenwachstum zu erreichen.

Üben Sie zu Beginn nicht länger als 10 Minuten und steigern Sie sich, wenn es in den ersten beiden Wochen gut geklappt hat und Sie frei von Schmerzen sind. Es ist vor allem zu Beginn des Jelqing eine große Herausforderung, keine vollständige Erektion zu erreichen.

Gibt es nennenswerte Jelq Studien?

Nein, nennenswerte Studien zum Jelqing sind nicht bekannt. Informiert man sich im Internet über dieses Thema, tauchen zahlreiche Anwendungstipps sowie einige Erfahrungsberichte auf verschiedenen Foren auf. Hierbei handelt es sich um Seiten, auf denen Privatpersonen unter einem Pseudonym Fragen stellen können und Antworten von anderen Usern erhalten.

Deshalb kann für die Ehrlichkeit der einzelnen Aussagen keinesfalls garantiert werden. Zwar lassen sich immer wieder positive Rückmeldungen lesen, die die Wirksamkeit des Jelqings bestätigen, jedoch sind diese Ergebnisse wissenschaftlich nicht belegt. Studien sind bislang nicht durchgeführt worden.

Sind seriöse Erfahrungen bekannt?

Einige Erfahrungsberichte sind im Internet zu finden. Allerdings bestätigen nicht alle den Erfolg von Jelqing. Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten im Bereich der Ästhetischen Optimierung, ist es hier schwierig, Vorher- und Nachherbilder zu bewerten. Zum einen liegt dies an dem intimen Anwendungsbereich, zum anderen ist es schwierig, den tatsächlichen Erfolg zu bewerten, da Fälschungen nicht ausgeschlossen werden können.

Die wenigen Erfahrungsberichte schildern jedoch vermehrt positive Jelqing Erfolge. Viele junge Männer berichten, dass sie die Technik bis zu einem Jahr regelmäßig angewendet haben und mit dem Ergebnis sehr zufrieden sind. Die meisten konnten von einem Längenzuwachs von bis zu drei Zentimetern erzählen.

Einige berichten jedoch Gegenteiliges. Sie erzählen, dass sich bei ihnen minimal etwas getan hat, oder der erste Erfolg von einigen Millimetern nicht nachhaltig war. Wenige Anwender schreiben im Internet, dass sie innerhalb kürzester Zeit Schmerzen im Genitalbereich bekommen haben und die Jelqing Massagetechnik daher nicht weiterempfehlen können.

Gibt es ein gutes Video zur Jelq Technik?

Im Internet kursieren zahlreiche Videos, die das Jelqing sowohl am eigenen Penis, als auch an einem Dildo veranschaulichen. Oftmals wird den Zuschauern das Procedere Schritt für Schritt erklärt. Jedoch sind auch einige Videos zu finden, in denen die Übung offensichtlich falsch ausgeführt wird und in denen die Männer zu viel Druck auf ihr Glied ausüben.

In dem oben gezeigten Video wird die Jelqing Technik jedoch richtig erklärt. Besonders positiv an diesem Video ist, dass die Übung aus zwei Perspektiven gezeigt wird. Sowohl von der Seite, als auch aus der Sicht des Mannes, nämlich von oben. So kann sichergestellt werden, dass die Technik korrekt angewendet wird. Deshalb können wir dieses Video empfehlen und raten Ihnen von etwaigen anderen Videos ab.

Häufig gestellte Fragen

Um nach und nach einen Zuwachs von Umfang und Länge zu erhalten, muss das Jelqing sorgfältig und behutsam durchgeführt werden. Wird sich im Detail damit auseinandergesetzt, tauchen automatisch einige Fragen auf, die nicht unbedingt bei den Anleitungen im Internet beantwortet werden.

Wir haben die häufigsten Fragen rund um das Thema Jelqing zusammengefasst und werden sie im Folgenden beantworten.

Ja, den gibt es! Es ist keine Kunst, diesen zu erreichen. Wichtig beim Jelqing ist in erster Linie, dass der Penis halb erigiert ist. Ist dies der Fall, ist der Penis automatisch eher nach unten gerichtet und hat den perfekten Winkel. Dies ist auch genau richtig, da dann die Bänder gedehnt werden, die den Zuwachs an Zentimetern herbeiführen.

Die Dauer sollte während der ersten beiden Wochen zehn Minuten nicht überschreiten. Nach und nach kann das Training erhöht werden, sollte jedoch nicht länger als eine halbe Stunde dauern. Pro Woche sind zwei bis fünf Sitzungen notwendig, wobei eine Sitzung zwischen 20 und 30 Minuten dauern sollte. Pro “Zug” sollte das Jelqen ungefähr drei Sekunden dauern, wobei abwechselnd die linke und die rechte Hand genutzt wird.

Der Griff muss so ausgeführt werden, dass sich Daumen und Zeigefinger berühren und einen Kreis bilden. Es wird sozusagen das “OK-Zeichen” geformt. Sobald sich der Penis in seinem halberigierten Zustand befindet, wird er in dieser Form umfasst. Anschließend wird mit der Hand von der untersten Stelle der Peniswurzel, den Schaft entlang, hin zur Eichel gestrichen.

Hier ist vor allem als Anfänger darauf zu achten, dass die Bewegung richtig, langsam und mit wenig Druck ausgeführt wird. Nach und nach kann der Druck, je nach Intensität, erhöht werden.

Einfach zu finden sind Vorher- und Nachherbilder nicht. Es wird in einigen Foren berichtet, dass diese auf Seiten existieren, die jedoch natürlich nicht jugendfrei sind und für deren Anmeldung eine Gebühr fällig wird. Doch die Echtheit dieser Bilder ist ohnehin nicht garantiert.

Verständlicherweise sind auch nicht viele Männer bereit, ein Foto von ihrem Penis im Internet hochzuladen. Es gibt demnach wenige Vorher- und Nachherbilder, allerdings können diese nicht als Beweise dienen. Schenkt man den Beiträgen in diversen Foren Glauben, funktioniert das Jelqing.

Zwar werden auch diese Beiträge anonym gepostet, weshalb auch hier Unwahrheiten bekannt verbreitet werden könnten, jedoch ist dies eher unwahrscheinlich.

Beim Auftreten von Schmerzen ist eine falsche Übungsausführung sehr wahrscheinlich. In diesem Fall sollte die Anwendung erst einmal abgebrochen werden. Wie bereits beschrieben, kann es beim Jelqing zu ernsthaften Verletzungen kommen, die dauerhafte Verformungen oder Blutergüsse zur Folge haben. 

Länger andauernde, oder sehr akute Schmerzen, die durch die Übung hervorgerufen wurden, sollten umgehend von einem Arzt Ihres Vertrauens untersucht werden. Tauchen Blutergüsse oder Verformungen auf, ist ebenfalls sofort ein Arzt aufzusuchen.

Fazit

Jelqing stellt auf den ersten Blick eine erfolgsverprechende Methode dar. Wird sie regelmäßig durchgeführt, kann der Penis an Länge und Umfang zunehmen. Jedoch ist die Methode nicht zu unterschätzen, denn sie birgt einige Risiken. Wird sie über einen längeren Zeitraum falsch ausgeführt, kann dies zu dauerhaften Schäden an den Schwellkörpern führen, die mit starken Schmerzen verbunden sein können.

Schlimmstenfalls kann es zu Erektionsstörungen kommen. Bei langanhaltenden oder starken Schmerzen ist von einem Arztbesuch nicht abzusehen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass das Jelqing sorgfältig, vorsichtig und vor allem genau nach Anleitung durchgeführt wird. Nur so kann es eine echte Alternative zu den gängigen Beauty-Eingriffen darstellen.

Es sollte jedoch immer im Hinterkopf behalten werden, dass es keine zuverlässigen Belege für die Erzielung der gewünschten Wirkungen gibt. Auch das Fehlen von Studien, die die Wirksamkeit belegen, sollte Anwender zur Vorsicht verleiten lassen. Für nachhaltige Erfolge müsste die Dauer des Streckens enorm lang sein, und ein Anwender müsste sein Glied täglich mehrere Stunden dehnen, um einen wirklichen Längenwachstum durch Jelqing feststellen zu können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here