Presse

<< zurück zur Übersicht
17. August 2006
VHitG-Initiative intersektorale Kommunikation
Regionale KVen unterstützen den VHitG-Arztbrief

Die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) von Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein bieten ihren D2D(Doctor to Doctor)-Anwendern im zweiten Halbjahr 2006 die Unterstützung der Arztbriefkommunikation auf Basis von HL7 CDA Release 2 an. Die technische Grundlage für den Arztbrief wurde durch die Unternehmen der VHitG-Initiative Intersektorale Kommunikation in einem Implementierungsleitfaden beschrieben. Sie stellt eine Weiterentwicklung der bestehenden Spezifikation nach HL7 CDA Release 1 dar, die bereits in D2D unterstützt wird.

Mit dieser Entscheidung steht dem D2D-Anwender ein Arztbrief-Konzept zur Verfügung, das über die KV hinaus von den aktiven Mitgliedsfirmen der VHitG-Initiative – und somit von nahezu allen relevanten Krankenhaus-Informations- und Praxis-EDV-Systemen – unterstützt wird. Es dient als Grundlage für ein flächendeckendes, einheitliches Konzept. D2D ist eine Kommunikationsplattform, mit der Anwendungen wie die Arztbriefkommunikation, die Online-Abrechnung mit der Kassenärztlichen Vereinigung, die elektronische Verwaltung der DMP (Disease-Management-Programme) und andere möglich sind. Zurzeit werden monatlich rund 1.000 strukturierte elektronische Arztbriefe zwischen den D2D-Usern ausgetauscht.

Die VHitG-Initiative Intersektorale Kommunikation
Die Initiative wurde im Mai 2005 innerhalb des VHitG ins Leben gerufen, um den intersektoralen Austausch von Nachrichten und strukturierten Dokumenten im medizinischen Kontext zu ermöglichen. Ziel ist, ausgewählte Behandlungsprozesse zu bearbeiten und im Sinne der integrierten Versorgung den Austausch von Daten und Prozessinformationen sowie deren Weiterverarbeitung zwischen dem ambulanten und dem stationären Sektor zu ermöglichen. An der Initiative sind 15 VHitG-Mitgliedsunternehmen aktiv beteiligt: All for One, Cymed, DOCexpert, fliegel data, GSD, GWI, Health-Comm, ID Berlin, InterComponentWare, iSOFT, ITB, MCS, Medos, RZV und Siemens.

Ansprechpartnerin für die Presse
Dagmar Baust

E-Mail: dagmar.baust@vhitg.de
Ergebnisse der VHitG-Initiative

 ag_neu | php – 0 kb
<< zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.